8. Mai 2020

Startup-News – 8. Mai 2020

Die Corona-Krise verursacht Milliardenverluste bei Uber, Zalando und eBay verzeichnen hingegen Gewinne und 21 Prozent der deutschen Startups sind “grün”.

#Top Story

Uber mit Milliardenverlust im ersten Quartal
Gerade erst wurden die Massenentlassungen von rund 3.700 Mitarbeitern bekannt. Nun offenbart sich der Grund dafür: Der Fahrdienstleister Uber bekommt die Corona-Pandemie mit maximaler Brachialität zu spüren. Niemand will in ein Auto einsteigen, das gerade von einem Fremden benutzt wurde. In Folge dessen sind die Verluste für Uber höher ausgefallen als befürchtet und nahmen im ersten Quartal um 190 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro) zu. Dies gab Uber am Donnerstag nach US-Börsenschluss zu Protokoll.
Bereits Mitte April hatte das Unternehmen Abschreibungen von bis zu 2,2 Milliarden Dollar angekündigt. In einer Erklärung räumte Dara Khosrowshahi, CEO von Uber, ein, dass die Fahrten des Unternehmens insgesamt “von der anhaltenden Pandemie hart getroffen” wurden. Zeitgleich wies er auf die steigende Nachfrage nach Nahrungsmittellieferungen hin. Der Umsatz des Essensbringdiensts Uber Eats legte um 14 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar zu. Größere Sorgen hingegen dürfte der Ausblick bereiten, denn das Coronavirus hatte Ubers Kernmarkt USA später getroffen als Europa, weshalb das kommende Quartal ebenfalls sehr kritisch ausfallen dürfte. Interessanterweise legte die Aktie nachbörslich zeitweise kräftig zu. spiegel.de
Den Börsenreport findet man hier

 #News

Neuer 65-Millionen-Fonds in München 
Mitten in der Coronakrise kündigen Thomas Oehl, Herbert Mangesius und Benedikt von Schoeler einen neuen Fonds an, der den Namen “VSquared Ventures Fund” trägt. Die drei Partner kennen sich bereits aus ihrem Vorgängerfonds “Vito Ventures Fund 1”, wo sie insgesamt 15 Investitionen getätigt hatten. bitsandpretzels.com

PayPal meldet Gewinneinbruch
Der Payment-Dienstleister PayPal hat seine Ergebnisse für das erste Quartal 2020 veröffentlicht. Trotz Ergebniseinbruchs konnte man die Erwartungen der Wall Street erfüllen und verzeichnete einen Quartalsumsatz von 4,62 Milliarden US-Dollar (plus 12 Prozent). Das Nettoergebnis ist jedoch dramatisch eingebrochen und fiel um rund 87 Prozent auf 84 Millionen US-Dollar. it-times.de

TOA wird abgesagt und erfindet sich neu
Eigentlich sollte das bekannte Technologie-Festival verschoben werden, nun wird es aber doch komplett abgesagt. Statt einer Veranstaltung soll es ein digitales Jahresprogramm geben. Um dies zu finanzieren hat TOA eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen, an der sich unter anderem Axel Springer Verlag und das japanische Medienhaus Infobahn beteiligt haben. businessinsider.de

Second-Hand-Handel auf Rekordniveau
eBay Kleinanzeigen gehört offensichtlich zu den Gewinnern der Krise: Aufgrund des Corona-Virus nutzen Menschen die freie Zeit zum auszusortieren. Verglichen mit dem 16. März, dem Beginn der Corona-Maßnahmen, hat sich die Zahl der aufgegebenen Anzeigen teilweise verdreifacht. Im April erreichte der Online-Kleinanzeigenmarkt sogar den Rekordwert von 40 Millionen gleichzeitig verfügbaren Anzeigen. onlinemarktplatz.de

Zalando schneidet besser als Amazon ab
Der Fashion-Marktplatz wird zum großen Gewinner in der Coronakrise. Zalando macht zwar Verluste, profitiert jedoch stark vom veränderten Nutzerverhalten. In Folge dessen steht man im Branchenvergleich besser als Amazon. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Erlöse dieses Jahr um 10 bis 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zulegen. t3n.de

Uber und Lyft schulden Kalifornien 413 Millionen Dollar an Steuern für die Arbeitslosenversicherung
Laut eines neuen Berichts des UC Berkeley Labor Center haben Uber und Lyft die Zahlung von 413 Millionen Dollar an Steuern für die staatliche Arbeitslosenversicherung (SUI) in Kalifornien vermieden. Die beiden Unternehmen hatten in den Jahren 2014 bis 2019 die Fahrer fälschlicherweise als unabhängige Unternehmer eingestuft. vice.com

21 Prozent aller deutschen Startups sind “grün”
Der Green Startup Monitor 2020 untersucht die Bedeutung von Startups, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz leisten. Die Studie basiert auf Daten von 1.620 innovativen und wachstumsorientierten Unternehmen, die jünger als 10 Jahre sind und ihren Unternehmenssitz in Deutschland haben. Den Green Startup Monitor 2020 kann man hier ansehen: deutschestartups.org

Xing-Mutter New Work steigert Umsatz und senkt Ausblick
New Work hat Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt. Der Umsatz konnte im im Vorjahresvergleich um 10 Prozent auf 68,9 Millionen Euro gesteigert werden. Interessanterweise stieg der Umsatz beim Online-Recruiting trotz Coronakrise im März um 24 Prozent. Dafür war der Bereich Online-Werbung rückläufig und lag mit 4,6 Millionen Euro um 25 Prozent niedriger als im Vorjahr. t3n.de

 #Investments

HelloFresh sichert sich 175 Millionen Euro Wandelanleihe
Neben dem überraschenden Umsatzsprung (s. Meldung von gestern) konnte sich HelloFresh auch beim Cashbestand freuen, der auf insgesamt 300 Mio. Euro gestiegen ist. Dazu hat sich HelloFresh eine zinsgünstige Wandelanleihen in Höhe von 175 Mio. Euro besorgt. “Diese läuft bis 13. Mai 2025 und wird mit einem Festzinssatz von 0,75 % pro Jahr verzinst.” excitingcommerce.de

Symend sammelt 52 Millionen Dollar ein
Das in 2016 gegründete kanadische Fintech-Startup, das heute 10 Millionen Kunden betreut, hat 52 Millionen Dollar an Finanzmitteln erhalten. Ignition Partners, BDC Capital, Impression Ventures, Mistral Venture Partners und der Angel-Investor Markus Frind schlossen sich der Runde an. Symend baut Verhaltensanalysen in Kundenbindungsprodukte ein, um die Kunden zu identifizieren, die Probleme mit Zahlungsfähigkeit haben. finextra.com

1,8 Millionen Euro für Deep Render
Das in London ansässige Startup Deep Render entwickelt eine Bildkompressionstechnologie, die das menschliche Auge imitieren soll. Für die Weiterentwicklung dieser revolutionären Lösung hat das Unternehmen 1,8 Millionen Euro eingesammelt. Die Runde wurde von Pentech geleitetet und von Speedinvest unterstützt. eu-startups.com

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar