5. März 2020

Startup-News – 5. März 2020

Ist Klarna wieder das wertvollste Fintech Europas? Und die Messe Hannover hat eine neues Datum verkündet. Außerdem kommt mit Ufodrive ein neues Mobility Startup nach Berlin

#TOP STORY

Klarna nun wieder wertvollstes Fintech Europas?
Das Rennen um die Pole Position im europäischen Fintech-Segment gleicht dem Eurovision Song Contest. Mit N26, Revolut und Klarna gibt es mindestens drei Kontrahenten aus drei Ländern, die um den Titel “wertvollstes europäisches Fintech” streiten. Und auch Monzo liegt auf der Lauer…

Nach der Series-D-Finanzierung von N26 in Höhe von 470 Millionen Dollar im Juli 2019 zog dessen Bewertung auf 3,5 Milliarden Dollar an. Im August 2019 zog Klarna nach und verkündete eine 460-Millionen Dollar Finanzierung, durch die das Fintech-Startup auf 5,5 Milliarden US-Dollar bewertet wurde.

Anfang Februar 2020 war das britische Fintech Revolut an der Reihe. Dank einer 500 Millionen Dollar Series-E-Finanzierung stieg die Bewertung des direkten N26-Kontrahenten auf 5,5 Milliarden US Dollar an. In dem Kopf-an-Kopf-Rennen hat gestern Klarna nachgelegt, zumindest was die Bewertung angeht: Der Payment Dienstleister aus Stockholm erhielt ein Investment in nicht genannter Höhe von Ant Financial. Die Alibaba-Tochter betreibt mit Alipay die weltweit größte Plattform für Mobile- und Online-Zahlungen. Laut Reuters hat Ant Financial jedoch weniger als ein Prozent an Klarna erworben habe. Der Kaufpreis soll leicht über der Klarna-Finanzierungsrunde vom August 2019 gelegen haben.

Die bereits bestehende Kooperation zwischen beiden Unternehmen sollen nach der Beteiligung von Ant Financial weiter ausgebaut werden soll. Auffällig ist der Kapitalbedarf des schwedischen Payment-Dienstleisters: Bislang hat Klarna 1,4 Milliarden US-Dollar an Investments eingesammelt. t3n.com und derbrutkasten.ccom

#NEWS

Hannover Messe hat ein neues Datum verkündet
Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird die größte Industriemesse der Welt auch verschoben. Hannover Messe präsentiert ca. 6000 Ausstellern aus 70 Ländern und sollte eigentlich vom 20. bis 24. April stattfinden. Das neu verkündete Datum ist 13. bis 17. Juli. heise.de

Ufodrive kommt mit Tesla-Fahrzeugen nach Berlin
Ein modernes und unkompliziertes Mobilitätserlebnis wird jetzt in der Hauptstadt verfügbar sein. Im Rahmen einer Kooperation zwischen Apcoa Parking, innogy und Ufodrive wird man per Smartphone App vollelektrische Tesla-Fahrzeuge mieten können, inklusive eine Ladeinfrastruktur und berührungsloses Öffnen der Parkhausschranke. elektroauto-news.net

Wanted: HR-Tech Startups (sponsored)
25.000 neue Mitarbeiter in einem Jahr einstellen? Challenge accepted! Seid Teil des Startup-Programms der DB mindbox und unterstützt die Deutsche Bahn bei aktuellen HR-Herausforderungen.
Bewerbt euch bis zum 15.3.!

Größtes Outlet von Zalando bald in Düsseldorf
Der Online-Modehändler hat das Eröffnen von dem achten und größten Outlet an der Königsallee in Düsseldorf bestätigt. Die bis zu 70 Prozent reduzierte Ware wir auf einer 2400 Quadratmetern Verkaufsfläche angeboten werden. Die Teile haben entweder kleine Fehler, es gibt die in einzelnen Restgrößen oder sind die aus der Vorsaison. finanzen.net

#INVESTMENTS & EXITS

Fincompare besorgt sich frisches Kapital
Fincompare, die Vergleichs- und Vermittlungsplattform für Finanzierungen aus Berlin, hat seine Series A-Finanzierung auf insgesamt auf 22 Millionen Euro erweitert. Neben den Bestandsinvestoren ING, Speedinvest und Uniqa Ventures hat sich auch die Venture-Capital-Tochter der österreichischen Raiffeisen Bank International beteiligt. Laut Unternehmensangaben wurden im letzten Jahr über 250 Millionen Euro Finanzierungsvolumen über die Plattform vermittelt. Das Unternehmen verfügt über 25.000 Kunden.
handelsblatt.com

Colonies sammelt 34 Millionen Dollar ein
Das Co-living Startup aus Frankreich hat eine Finanzierungsrunde von 34 Millionen Dollar abgeschlossen. An der Runde haben sich Idinvest Partners, Global Founders Capital und La Financière Saint James beteiligt. Colonies bietet jungen Menschen ein eigenes Zimmer mit eigenem Bad, sowie Wohnzimmer und Küche die dann mit 8 bis 12 Personen geteilt werden. techcrunch.com

700 Millionen Euro für die Teamviewer Anteile
Nach dem Börsengang von Teamviewer hat der Finanzinvestor Permira ein Teil seiner Anteile verkauft. Es wurden 22 Millionen Aktien zum Preis von 32 Euro veräußert und damit rund 700 Millionen Euro eingenommen. Permira hatte Teamviewer im Jahr 2014 für 870 Millionen Euro gekauft. t3n.de

#INTERNATIONAL 

Firefox verliert die Marktanteile
Durch die steigende Popularität von Chrome verliert Firefox weiter seine Nutzer. Im Februar hatte der Fux-Browser einen Netmarketshare von 7.57% im Bereich Desktop, Chrome wiederum 67.27%. Google bindet seine Nutzer stark, indem er den eigenen Browser mit anderen Services verzahn hat. stadt-bremerhaven.de

Twitter startet Fleets 
Inmitten der Turbulenzen um die Vorherrschaft von Twitter startet der Nachrichtendienst eine Kopie des Stories-Formats. „Fleets“ nennt Twitter die neue Funktion. Die Haltbarkeit der flüchtigen Stories liegt bei 24 Stunden. Danach werden veröffentlichte Stories automatisch gelöscht. Kritiker sehen das Feature vor allem als neuen Kanal für Hass und Hetze. t3n.com

Bloomberg zieht seine Präsidentschaftskandidatur zurück
Der frühere Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, wird doch aus dem Rennen für die US-Präsidentur aussteigen. Er hat einen schlechten Auftritt beim “Super Tuesday” erbracht und wird jetzt den Demokraten Joe Biden unterstützen. spiegel.de

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar