• Background Image

    Startup-News – 4. August 2020

    4. August 2020

4. August 2020

Startup-News – 4. August 2020

Apple will in Großbritannien keine Miete mehr zahlen, die Konjunktur der Digitalbranche erholt sich weiter und Peter Altmaier setzt auf Digitalisierung bei kleineren Läden.

#Top Story

Apple Stores wollen in Großbritannien Miete aussetzen
Für Apple gelten eigene Gesetze: Erst Mitte Juli konnte man den Streit um eine Rekord-Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro gegen die EU-Kommission für sich entscheiden. Vor vier Tagen verkündete man ein Rekordergebnis für das zweite Quartal 2020, in dem man seinen Umsatz auf fast 60 Milliarden Dollar steigern konnte, woraufhin der Techkonzern offiziell das wertvollste Unternehmen der Welt ist. Die Aktie machte einen Sprung um 12 Prozent. Der Wert Apple stieg an einem Tag um sagenhafte 172 Milliarden US$. In diesem Kontext gab Apple auch bekannt, mit dem „Apple Central World” Store in Kürze in Thailand den schönsten Apple Store bislang zu eröffnen.

Gestern dann das andere Gesicht Apples: Das Unternehmen gab bekannt, für fast 40 Stores in Großbritannien, die Mietzahlungen für einige Zeit komplett auszusetzen und anschließend die Zahlungen dann um 50 Prozent reduziert wieder aufzunehmen. Im Gegenzug – so heißt es – biete der Konzern an, seine Mietverträge schon jetzt zu verlängern. tech.de

#News

Fortsetzung der Konjunkturerholung in der Digitalbranche
Nach dem tiefen Einbruch durch die Corona-Krise hat sich die konjunkturelle Erholung der Digitalbranche im Monat Juli fortgesetzt. Die Geschäftserwartungen stiegen um 14,4 Zähler, der Index für die aktuelle Geschäftslage legte um 4,7 Zähler zu. Damit notieren die Geschäftsaussichten der Digitalunternehmen für das kommende halbe Jahr erstmals seit dem Beginn der Corona-bedingten Einschränkungen wieder im positiven Bereich. it-times.de

Bundeswirtschaftsminister will Innenstädte wiederbeleben
Das Aussterben der deutschen Innenstädte wird durch die Corona-Krise beschleunigt. Nun will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit Digitalisierung dagegenhalten und vor allem Pleiten von kleineren Läden verhindern. Er fordert außerdem die Entwicklung von weiteren Konzepten für die Wiederbelebung der Innenstädte. Da seit der Corona-Pandemie viel mehr Geschäfte online getätigt werden, müsse man den Geschäftsinhabern in den Innenstädten dabei helfen, ihre Kundenbeziehungen zu digitalisieren. t3n.de

Tiktok-Konzern wird in China heftig kritisiert und erhält Ulltimatum
In den sozialen Medien der Volksrepublik China wird der TikTok-Konzern Bytedance aktuell heftig kritisiert. Chinesische Social-Media-Nutzer werfen Bytedance vor, vor der US-Regierung einzuknicken. Am Freitagabend hatte US-Präsident Donald Trump angedroht, die Kurzvideo-Plattform in den USA zu verbieten. Vorgeworfen wird dem Unternehmen, dass es die Daten seiner Nutzer an die chinesische Regierung weitergibt. Am Wochenende wurde dann bekannt, dass Bytedance das US-Geschäft von TikTok verkaufen will. Microsoft bekräftigte sein Interesse. Und Trump verkündete eine Deadline von 45 Tagen, binnen derer TikTok verkauft sein müsse oder in den USA abgeschaltet werde handelsblatt.com und latimes.com

Klicktipp: Diagramm zeigt mögliche TikTok-Übernahme im Vergleich zu den größten Deals, die je im Technologiebereich abgeschlossen wurden. Zum Diagramm

Hunderttausende NetzDG-Beschwerden bei TikTok
Und nochmal TikTok: Erstmals hat auch die Kurzvideo-Plattform TikTok einen Transparenzbericht bei der halbjährlichen Bilanz der großen Social-Media-Plattformen zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz vorgelegt. In den ersten sechs Monaten des Jahres gab es 141.830 Beschwerden über Straftaten, dabei wurden rund 97.000 Beschwerden von Nutzern eingereicht und der Rest von institutionalisierten Beschwerdestellen. Die meisten Beschwerden bezogen sich dabei auf Beleidigungen. In 14.600 Fällen ergriff TikTok Maßnahmen. onlinehaendler-news.de

Kein Bezahlen mit Boon mehr
Die zum Wirecard-Konzern gehörende Bezahl-App Boon wird zum 3. Oktober eingestellt. Das Zahlungssystem rät seinen Kunden nun dazu, das vorhandene Guthaben vollständig und zeitnah mit den Worten “Boon verabschiedet sich von dir” auszugeben. Für die meisten der etwa 10.000 Nutzer kommen diese Nachrichten nicht unvorbereitet. In einer E-Mail heißt es, man könne die Bezahl-App aufgrund der aktuellen Situation und der Vorkommnisse nicht länger aufrechthalten. Boon galt als eines der großen Wirecard Zukunftsprojekte, welches weltweit ausgerollt werden sollte, wie der ehemalige Vorstandschef Markus Braun erst Ende letzten Jahres ankündigte. handelsblatt.com

SpaceX-Landung durch Schaulustige gestört
Mit privaten Booten sorgten Schaulustige am Sonntag bei der Rückkehr der beiden US-Astronauten von der ISS für Ärger. Robert Behnken und Douglas Hurley landeten nach ihrem zweimonatigen Aufenthalt in der Kapsel “Endeavour” im Golf von Mexiko. Nach der Landung schwamm die Kapsel im Meer und wartete auf Bergungsboote der NASA, die die Astronauten an Bord nehmen sollten. Sie war jedoch nicht allein im Wasser. futurezone.at

Neue Shop-Funktion auf Instagram gelauncht
Mit Instagram Shop ist nun auch für die Instagram Community in Deutschland ein neues Feature verfügbar, das das Online-Shopping über die Plattform erleichtern soll. Nach einer durchgeführten Testphase in den USA kann man nun auch in Deutschland die neuesten Trends entdecken, sich inspirieren lassen und personalisierte Produktempfehlungen erhalten. Präsentiert werden Unternehmen und deren Produkte. wuv.de

#Investments

Qualifyze erhält 3.2 Millionen Euro
Qualifyze, ein in Stuttgart ansässiges Startup, erhält 3,2 Millionen Euro. Das Unternehmen bietet eine digitale Plattform an, die es Firmen ermöglicht Daten zu Lieferanten und Produktionsstätten in Form von Auditberichten auszutauschen. Zu den Investoren gehören Rheingau Founders, Coparion und Fußballstar Mario Götze. Außerdem sind die Altinvestoren Cherry Ventures, Auxxo, APX, Udo Jung und Bernhard Düttmann beteiligt.  deutsche-startups.de

StepStone-Manager steigt bei WeAreDevelopers ein
Das Wiener Unternehmen WeAreDevelopers will im Jobmarkt für Entwickler eine entscheidende Rolle spielen und setzt dabei auf die Unterstützung von StepStone-Manager Rudi Bauer. Dieser verfügt über 28 Jahre Management- und Führungserfahrung in der Telekom-, IT- und Werbebranche. Die Firma ist für ihre großen Entwickler-Konferenzen bekannt geworden, betreibt aber auch ein Recruitig-Portal. Dieses Portal soll nun weiter ausgebaut werden. trendingtopics.de

2020 entwickelt sich zu Rekordjahr für Startups in Österreich
Acht Millionen Euro an Zuschüssen können von der staatlichen Förderbank noch an innovative Start-ups vergeben werden. Das teilte der Austria Wirtschaftsservice in der vergangenen Woche mit. Die 50 Millionen Euro des COVID-Startup-Hilfsfonds sind demnach bald aufgebraucht, was wiederum  heißt, dass private Investoren mindestens 50 Millionen Euro in österreichische Startups, die durch den Hilfsfonds unterstützt werden, investieren werden. Das Corona-Jahr könnte somit ein Rekordjahr in Sachen Startup-Investments werden. trendingtopcs.at

#Personalien

Krisenstimmung bei Fox News: Murdoch jr. geht
Nachdem es schon seit geraumer Zeit zwischen James Murdoch und dem Medienkonzern News Corp Auseinandersetzungen gab, verlässt Rupert Murdochs Sohn nun das Nachrichtenunternehmen. Nicht nur redaktionell kritisierte James Murdoch den Konzern, sondern auch strategische Entscheidungen seien von ihm angezweifelt wurden. handelsblatt.com

Netigate holt sich weibliche Verstärkung
Mit gleich mehreren Frauen hat sich der Anbieter für Lösungen zu Online-Befragungen und Feedback-Management an die Führungsspitze geholt. Beim Ausbau des Marketings in internationale Gefilde sollen ab sofort Natasha Ellis-Knight, Caroline Trossen und Nathalie Taub an mehreren Standorten für Netigate helfen. Das Unternehmen verspricht sich dadurch die erhöhte Bekanntheit der Marke. horizont.net

Erfinder der PC-Maus verstirbt
William English ist am 26. Juli im Alter von 91 Jahren an Atemversagen gestorben. 1968 entwickelte er zusammen mit Douglas Englebart am Stanford Research Institute die erste Computermaus, indem er als einer der Wenigen Englebarts Skizze verstand und das Gerät danach baute. engadget.com

Foto: Hussam Adb

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar