14. Mai 2020

Startup-News – 14. Mai 2020

Teamviewer-Aktien stehen bald scheinbar zum Verkauf, Facebook-Moderatoren erhalten Millionen als Entschädigung und Tesla darf nun doch mit der Produktion in Kalifornien starten.

#Top Story

Großaktionär eruiert Teilausstieg bei Teamviewer
Der Finanzinvestor Permira will scheinbar einen Teil seiner Teamviewer-Aktien verkaufen. Derzeit hält der Investor 51,5 Prozent der 200 Millionen Teamviewer-Aktien. Geplant sei ein Verkauf von 25 Millionen Papieren, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Der Permira-Anteil würde mit dem Verkauf auf 39 Prozent sinken. Laut Manager Magazin läge der Wert dieser Transaktion bei über einer Milliarde Euro. Der Moment scheint günstig, da die Teamviewer-Aktie zu den Gewinnern der Corona-Krise gehört. Vorgestern wurde zudem bekannt, dass CEO Oliver Steil für 2019 eine Rekordvergütung in Höhe von 41,3 Millionen Euro erwarten könne. Der Kurs der Teamviewer-Aktie notierte gestern mit 45,65 Euro auf einem Rekordhoch. Das Papier gab jedoch am Mittwoch nachbörslich mit den Nachrichten um die Platzierung um knapp 4 Prozent nach. Beim größten Tech-Börsengang seit dem Platzen der Dot-Com-Blase hatte Permira rund 2,2 Milliarden Euro eingenommen. manager-magazin.de

 #News

Waymo erweitert Finanzierungsrunde
Die im März bekannt gegebene Finanzierungsrunde des Vorreiters für autonomes Fahrens sollte 2,25 Milliarden US-Dollar betragen. Nun hat Waymo die Runde auf rund drei Milliarden Dollar angehoben werden konnte. Grund ist die Beteiligung zusätzlicher Investoren: Fidelity, T. Rowe Price und Perry Creek werden neben den bereits kommunizierten Investoren (u.a. Magna, Mubadala, Silver Lake und Andreessen Horowitz) ebenfalls investieren und die Runde um rund 800 Millionen US-Dollar erweitern. t3n.de

TikTok eifert Snapchat im AR-Bereich nach
Das chinesische Videoportal TikTok soll die Einführung von Werbeinhalten in Form von Augmented-Reality (AR) planen. Durch gesponserte visuelle Effekte soll Werbung organisch in die App einfließen. Der Messaging-Dienst Snapchat nutzt die Funktion bereits unter dem Titel Lenses. TikTok könnte dadurch zur ernsthaften Konkurrenz werden. businessofapps.com

Trotz Zuwiderhandlung: Tesla darf Produktion in Kalifornien starten
Nachdem Tesla-CEO Elon Musk gegen die Verordnung der kalifornischen Region Alameda County gehandelt und den Betrieb in seiner Produktionsstätte vor Ort anlaufen lassen hat, bekam er nun auch offiziell grünes Licht. Unter bestimmten Auflagen dürfen von nun an wieder Elektroautos produziert werden. Unterstützung erhielt Tesla hierbei auch von US-Präsident Donald Trump, der Druck auf den Staat Kalifornien ausübte. it-times.de

Telegram gibt GRAM und TON endgültig auf
Telegram-CEO Pavel Durov hat im Rahmen eines Blogeintrags bekannt gegeben sowohl die geplante Kryptowährung GRAM, als auch die dazugehörige Blockchain-Plattform TON auf Eis zu legen. Ein US Gericht hatte nach Klagen der Börsenaufsicht SEC entschieden das Telegram-Projekt in den Vereinigten Staaten nicht zuzulassen. In die Kryptowährung waren bereits einige Investorengelder geflossen: 1,7 Mrd. US$ hatte Telegram Anfang 2018 durch den Verkauf von GRAM-Token an Investoren eingenommen. t3n.de trendingtopics.at

Facebook: US-Moderatoren erhalten 52 Millionen Dollar Entschädigung
Moderatoren sind ein wichtiger Teil der Facebook-Hygiene. Sie überwachen tagtäglich Millionen Beiträge aus aller Welt. Da diese Beiträge oftmals brutale, menschenrechtsverletzende oder widerwärtigen Inhalte beinhalten, wurde Facebook nun zu einer Strafzahlung von insgesamt 52 Millionen US-Dollar an über 11.250 Moderatoren aus Kalifornien, Arizona, Texas und Florida verpflichtet. stadt-bremerhaven.de

Sony’s Geschäftszahlen stark von Corona gezeichnet
Das Japanische Elektronikunternehmen Sony hat im vergangenen Quartal einen Umsatzverlust von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erlitten. Der Nettogewinn lag bei 108 Millionen Euro und ist somit um 86 Prozent gesunken. Infolge der Corona-Pandemie hatte Sony seine Produktion in China und Malaysia eingestellt. Zusätzlich hatte sich eine allgemein niedrige Nachfrage in der Elektroniksparte auf die Geschäftszahlen ausgewirkt. it-times.de wiwo.de

Elektroauto-Nachfrage in Deutschland trotzt der Krise
In Deutschland ist in den ersten Monaten 2020 die Nachfrage nach Elektroautos deutlich angestiegen. Das geht aus einer Studie des Center of Automotive Management Bergisch Gladbach hervor. Im Vergleich zum Frühjahr 2019 hat sich die Zahl der Elektroautos hierzulande verdoppelt. Dahinter soll die im Februar erhöhte E-Auto-Förderung, aber auch die deutschen CO2-Ziele für 2020 stecken. Auf dem wichtigsten Automarkt China sind die Zahlen wiederum um 45 Prozent zurückgegangen. t3n.de

 #Investments

VanMoof holt sich 12,5 Millionen Euro
Der niederländische Mobilitätsanbieter VanMoof sichert sich Kapital zur weiteren Expansion der Marke. Das auf smarte Fahrräder und E-Bikes spezialisierte Unternehmen erhält frisches Kapital in Höhe von 12,5 Millionen Euro, u.a. von Balderton Capital und vom strategischen Partner Sinbon Electronics. Mit dem Kapital will man die nach eigenen Angaben führende Position weiter ausbauen. 2019 konnte der Umsatz vervierfacht werden. In 2020 liegt man bereits 20 Prozent über den selbstgesteckten Zielen und peilt ein Umsatzziel von 100 Millionen Euro an. pedelec-elektro-fahrrad.de

Exit für Mailtastic
Cognism aus London übernimmt die E-Mail-Signatur-Marketing-Plattform Mailtastic. Zu den bisherigen Investoren gehörten der hessische Wagniskapitalgeber Internolix, die Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung und Silicium. Der Kaufpreis liegt im siebenstelligen Bereich. deutsche-startups.de

Neocase Software bekommt 6 Millionen Euro
Der HR-Lösungsanbieter aus Frankreich hat im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde 6 Millionen Euro eingesammelt. Das frische Kapital wird Neocase Software für Services zur HR-Digitalisierung im Mittelstand verwenden. An der Runde haben sich Entrepreneur Venture, Sofiouest sowie Iris Capital beteiligt. frenchweb.fr

Millionen-Finanzierung für StoryBox aus München
High-Tech Gründerfonds, die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und CK Ventures sind bei StoryBox eingestiegen. Das Startup entwickelt eine SaaS-Lösung, die die Videoerstellung für Unternehmen vereinfacht. Die Pre-Series-A Runde wurde von dem Startup-Netzwerks BayStartUP unterstützt. Pressemeldung per E-Mail

Construyo holt sich zwei Millionen Euro
Das Berliner Startup Construyo erhält 2 Millionen Euro von Talis Capital. Das Startup positioniert sich als “Kollaborationsplattform, die alle Planungsinformationen für Hochbauprojekte erfasst. deutsche-startups.de

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar