12. Mai 2020

Startup-News – 12. Mai 2020

Rocket Internet verzeichnet rote Zahlen, Tesla stellt den nächsten Bauantrag für Grünheide und Epap verkündet eine rentable Seed Finanzierungsrunde.

#Top Story

Rocket Internet schreibt rote Zahlen
Das Geschäftsmodell von Rocket Internet ist zwar gemeinhin nicht mehr nachvollziehbar. Dennoch überrascht es nicht. dass die börsennotierte Berliner Internet-Holding Rocket Internet S.E. im ersten Quartal 2020 wegen des Wertverlusts bei ihren Beteiligungen einen Verlust eingefahren hat. So hatte Rocket gestern einige ausgewählte Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 veröffentlicht und dabei einen hohen Verlust ausgewiesen. Der Fehlbetrag beläuft sich demnach auf etwa 162 Millionen Euro. “Das vorläufige Ergebnis im ersten Quartal 2020 ist insbesondere auf niedrigere Bewertungen der Unternehmensbeteiligungen in einem von Covid-19 geprägten Marktumfeld zurückzuführen”, so ein Unternehmenssprecher.  Das Finanzergebnis allein werde voraussichtlich bei rund minus 98 Millionen Euro liegen. Rocket Internet ist u.a. am Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) und am Online-Möbelhändler Home24 beteiligt. Die Beteiligung an Home24 wurde jedoch am 30. April 2020 von 10,91 auf nunmehr 7,78 Prozent deutlich gesenkt. Der vollständige Quartalsbericht wurde zum 28. Mai 2020 angekündigt. horizont.net

 #News

N26 entlässt zehn Prozent der US-Belegschaft
Wie ein Unternehmenssprecher bestätigte trennt sich die Challengerbank N26 betriebsbedingt von jedem zehnten US-Mitarbeiter. Nachdem das Unternehmen hierzulande bereits in Berlin und Barcelona 150 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt hatte, werden nun die Weichen in den USA gestellt. Das es in den USA keine staatliche Unterstützung gibt “haben wir uns dazu entschieden, die betroffenen Funktionen zu konsolidieren“, sagt ein Sprecher. Insgesamt wurden neun Kündigungen ausgesprochen. financefwd.de

HolidayCheck weist negativen Umsatz aus
Verkehrte Welt: Das Online-Bewertungsportal für Reisen hat die Zahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt. Erwartungsgemäß verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz- und Ergebniseinbruch. Aufgrund von Reisestornierungen lag der Unternehmensumsatz bei minus 5,1 Millionen Euro. it-times.de

Spotify startet Betaphase für gemeinsame Wiedergabe
Die Spotify-Funktion „Shared Queue“ (vorher: Social Listening) wurde bereits vor einigen Monaten geleakt. Aber wann, wenn nicht jetzt, wäre der optimale Zeitpunkt solch ein Feature auszurollen? Diesem Gedanken folgend hat Spotify den gemeinsamen Wiedergabemodus in die offizielle Betaphase übergeben. Unklar ist, wann die Funktion sämtlichen Nutzern zur Verfügung steht. stadt-bremerhaven.de

TikTok ist die beliebteste App im ersten Quartal
Wen wundert´s? Das oberste Gebot in der Coronakrise ist die Bekämpfung der Langeweile. Somit kann TikTok mit seiner Kurzweiligkeit maximal punkten. Das Berliner Startup Adjust hat das Nutzerverhalten in 32.000 Apps in einer Studie für das erste Quartal 2020 analysiert. Demzufolge lautet der eindeutige Download-Champion im ersten Quartal TikTok, vor WhatsApp, Facebook und Instagram. mobile-zeitgeist.com

Apple Glasses: Neue Hinweise auf AR-Brille
Die Gerüchteküche brodelt schon lange. Gemutmaßt wird, Apple würde seit Jahren an einer Augmented-Reality-Brille arbeiten. Nun verdichten sich die Hinweise, dass Apple auf der kommenden Online-WWDC im Juni konkrete Details zu dem Projekt verraten könnte. Der YouTuber Jon Prosser behauptet zumindest, dass er Prototypen der AR-Brille mit eigenen Augen gesehen habe. Angeblich soll die Brille 5G-fähig sein und käme zunächst in in den Farben Schwarz und Weiß. Und das neue Betriebssystem trage den Codenamen “Starboard”. turn-on.de

Tesla stellt dritten Antrag für Bauvorbereitungen
Coronakrise hin oder her: Tesla will die erste Fabrik in Europa schnellstmöglich in den Produktionsmodus überführen. Daher stellte das Unternehmen nach Angaben der Brandenburger Landesregierung einen dritten Antrag auf vorzeitige Zulassung von Maßnahmen zur Vorbereitung des Baus. Tesla plant, in Grünheide (bei Berlin) ab Sommer 2021 rund 500.000 Elektroautos pro Jahr herzustellen. wuv.de

 #Investments

KKR steigt (wieder) bei ProSiebenSat.1 ein
Der US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) baut seine Investments in der deutschen Medienbranche aus. Dieses Mal hat man (erneut) die TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1 im Visier. Wie KKR am Montag mitteilte: „Wir haben uns dazu entschieden, im Rahmen eines finanziellen Investments wieder bei ProSiebenSat.1 einzusteigen. Wir sind davon überzeugt, dass das Unternehmen am Kapitalmarkt derzeit unterbewertet ist.“ Laut Sendergruppe hält KKR nun 5,21 Prozent der Aktien. Da KKR Anteile auch signifikante Anteile am Medienkonzern Axel Springer hält, dürften Spekulationen nicht unangebracht sein. digitalfernsehen.de

Microsoft wird 1,5 Mrd. Dollar in Italien investieren
Der Tech-Riese Microsoft wird eine erste Cloud-Rechenzentrumsregion in Italien aufbauen. Ein Investitionsplan von rund 1,5 Mrd. US-Dollar beinhaltet unter anderem Technologieinvestitionen in Cloud-Services, digitale Qualifizierungs- und Umschulungsprogramme sowie lokale Partnerschaften für Unternehmensinnovationen. Darüber hinaus soll auch eine neue Nachhaltigkeitsallianz entstehen. it-times.de

Epap sammelt 400.000 Euro ein
Das in Hannover ansässige Startup, das die Kassenbelege mit einer App ersetzen will, hat eine Seed Finanzierungsrunde von mehr als 400.000 Euro angekündigt. Epap war zum Anfang des Jahre mit einem MVP der App am Markt und wurde in den Medien oft erwähnt. Jetzt steigen zwei Business Angels bei dem jungen Startup ein und ermöglichen dem Team die Produktentwicklung voranzutreiben und den Roll-Out in Deutschland anzugehen. Pressemeldung per E-Mail 

0 Comments

Leave A Comment

Schreibe einen Kommentar